10.03.2019

Knappe Niederlage für die Zweite

SC Union Lüdinghausen III 3 - 2 TCG II


Am Sonntag, den 10. März ging es für die Mannschaft nach Lüdinghausen.


Im ersten Satz waren die Leistungen beider Mannschaften auf gleichem Niveau. Die Mädels konnten schließlich durch konzentrierte Annahme, fehlerfreie Aufschläge und gute Angriffe den Satz mit 25:23 gewinnen.

Der zweite Satz lief zu Beginn nochmal besser als der vorherige. Mit großem Punkteunterschied war der Satz so gut wie gewonnen. Dennoch konnte Lüdinghausen die Punkte wieder aufholen, jedoch reichte dies nicht mehr zum Satzgewinn. Somit wurde der Satz erneut mit 25:23 gewonnen.

Im dritten eigentlich entscheidenden Satz verlief es anders als erwartet. Die Mannschaft stand unter Druck und es wurden so unnötige Eigenfehler gemacht. Auch die Annahme verschlechterte sich, wodurch keine platzierten Angriffe mehr stattfanden. Den Satz mussten die Mädels so mit 17:25 an Lüdinghausen abgeben.

Auch im vierten Satz sah es nicht anders aus. Es wurden die gleichen Fehler gemacht, sowie auch die Aufschläge nachließen. Am Ende des Satzes kämpften die Mädels nochmal deutlich, jedoch reichte dies nicht mehr um den Satz zu gewinnen. Sie verloren den Satz mit 21:25

Im fünften letzten Satz konnten die Fehler nicht verbessert werden. Der Punkteabstand zum Gegner vergrößerte sich schnell, womit diese auch den Satz mit 15:6 gewannen.

Leider konnten die Mädels trotz gutem und starkem Start ins Spiel, dieses nicht gewinnen und die 2:0 Führung nicht halten. Die Mannschaft hofft darauf im nächsten Spiel eine konstantere Leistung erbringen zu können und nicht nachzulassen.

Es spielten: Neslihan Akcaalan, Kiara Büskens, Amy Bödecker, Janet Igbinomwanhia, Ehlinaz Yildirim, Selin Yazicioglu, Noemi Gayko, Julia Probst

Keine Punkte für die Zweite

TC Gelsenkirchen 2 : TV Gladbeck 3

 

0:3 , 1:25 , 18:25 , 24:26

 

Am 8.3.2019  sind unsere Spielerinnen zu einer Einzelbegegnung gegen den TV Gladbeck 3 nach Gladbeck gefahren.

Im ersten Satz konnte die Mannschaft nicht mit ihrer Leistung überzeugen. Fehler in der Annahme, wenig Bewegung und kein kontinuierlicher Spielverlauf haben dazu geführt, dass die Mädels aus dem Konzept gebracht wurden und man Ihnen die Unsicherheit ansehen konnte. Der erste Satz ging 1:25 Punkten an díe Gladbeckerinnen.

Mit mehr Motivation gingen die Spielerinnen in den zweiten Satz und Im Vergleich zum ersten Satz hat die Annahme besser funktioniert, die Zahl an Eigenfehlern ging stark zurück und die Stimmung auf dem Spielfeld war super. Jedoch ging auch dieser Satz mit 18:25 Punkten an die Gladbeckerinnen.

Im dritten Satz haben unsere Mädels von Anfang an eine starke Leistung auf dem Feld gezeigt und sich nicht von den letzten beiden Sätzen einschüchtern lassen. 

Sie haben bis zum Schluss gekämpft und immer wieder aufgeholt. Es war zum Schluss sehr knapp und leider ging auch dieser Satz mit 24:26 Punkten an die Mannschaft aus Gladbeck.

Auch wenn von Beginn an keine kontinuierliche Leistung auf dem Feld gezeigt wurde, haben sich unsere Mädels  von Satz zu Satz gesteigert und sind mit einem Lächeln wieder nach Hause gefahren.

Es spielten: Neslihan Akcaalan, Kiara Büskens, Amy Bödecker, Janet Marie Igbinomwanhia, Ehlinaz Yildirim, Selin Yazicioglu und Julia Probst.

Trainerin: Julia Probst

23.02.2019

TC Gelsenkirchen Bezirksliga: Sieg gegen Datteln

Am 23.02.2019 versammelte sich die zweite Mannschaft des TCGs in Datteln um eine Einzelbegegnung gegen DKJ SF Datteln 2 zu beschreiten.

Der erste Satz begann sehr gut für uns! Wir spielten von Anfang an mit dem nötigen Ehrgeiz und viel Freude. Das führte dazu, dass wir diesen Satz 20:25 gewannen.

Der zweite Satz verlief gegenteilig. Der Gegner erhöhte die Intensität und wir hatten Probleme mitzuhalten. Wir mussten zwei Auszeiten nehmen doch auch diese brachten uns nicht zurück ins Spiel. Da der Satz bereits schlecht begann konnten wir nur wenig aufholen und der Satz endete 25:11.

Der zweite Satz zeigte uns, dass wir wieder so spielen müssen wie im ersten Satz. Wir strichen den zweiten Satz aus unseren Köpfen, versuchten uns auf den neuen Satz zu konzentrieren und unsere Motivation, der Ehrgeiz und die Freude aus dem ersten Satz kam zurück. Besonders der gute Block von Amy Bödecker hat der Mannschaft viele Punkte gebracht. Auch die Annahme wurde wieder besser und im Angriff spielten wir variabel und mit Verstand. Wir konnten die Gegner verunsichern und ausspielen und gewannen diesen Satz so, sehr verdient 17:25.

Der vierte Satz verlief dann wieder ähnlich wie der zweite. Der Gegner dominierte den Satz und spielte starke Angriffe mit denen wir Probleme hatten. Unsere Annahme war schwach und unsere Angriffe deutlich zu harmlos. Der Satz endete 25:16 für den Gegner. Ein Ergebnis mit dem wir nicht zufrieden waren.

Deswegen rissen wir uns im entscheidenden Satz nochmal zusammen. Wir schafften es von Beginn an unser Spiel zu spielen und gefährliche Angaben und Angriffe zu spielen. Damit kam der Gegner nicht klar und war überfordert. Bei einem Punktestand von 8:3 wechselten wir verdienterweise die Seite. Und auch auf der anderen Seite lief es ähnlich gut, wir gewannen den Satz 15:7 und somit gewannen wir unser zweites Spiel in dieser Saison.

Das war ein Spiel mit dem man grundsätzlich zufrieden sein kann!

 

Es spielten: Seyda Eren, Ehlinaz Yildirim, Amy Bödecker, Neslihan Akcaalan, Selin Yazicioglu, Noemi Gayko, Janet Igbinomwhannia, Kiara Büskens

16.02.2019

TC Gelsenkirchen Bezirksliga: Niederlage gegen TV Gladbeck IV

Am 16.02.2019 versammelten sich die Spielerinnen des TC Gelsenkirchen in Reken, um gegen TV Gladbeck IV anzutreten.Der erste Satz verlief gut am Anfang. Es waren gute Ballwechsel zu sehen und wir überzeugten mit unserer Leistung. Aufgrund einer schwachen Annahme gingen die Gegner in Führung und holten sich den Satz mit einem Punktestand von 25:19.Im zweiten Satz steigerte sich die Leistung unserer Mannschaft. Wir kämpften um jeden Ball und konnten somit den Spielaufbau verbessern. Dies reichte jedoch nicht aus, um den Satz für uns zu entscheiden, sodass TV Gladbeck IV den zweiten Satz mit 25:23 gewann. Letzter Satz und letzte Chance um das Spiel noch am Laufen zu halten. Die Nervosität stieg und die Ballkontrolle war nicht den Leistungen entsprechend. Angaben die ins Netz gingen und unsichere Annahmen führten dazu, dass der Gegner den Satz mit 25:16 für sich entschied und das Spiel 3:0 gewann.

Es spielten: Seyda Eren, Ehlinaz Yildirim, Amy Bödecker, Selin Yazicioglu, Noemi Gayko, Janet Igbinomwhannia, Kiara Büskens, Neslihan Akcaalan

 

02.02.2019

TC Gelsenkirchen Bezirksliga: Niederlage in Lippramsdorf

Am 02.02.2019 traf die junge Mannschaft, TC Gelsenkirchen II, auf die deutlich ältere Mannschaft, SV Lippramsdorf.

In den ersten Punkten des ersten Satzes konnten wir noch mithalten und lange Ballwechsel kamen zustande. Jedoch konnten wir auf lange Sicht nicht mit dem Gegner standhalten und auch die zwei Auszeiten brachten uns nicht zurück ins Spiel. Somit mussten wir uns 25:13 geschlagen geben.

Im zweiten Satz mangelte es trotz der Niederlage des ersten Satzes nicht an Motivation. Aber gleich zu Beginn wurde deutlich, dass die gegnerische Mannschaft ihr Spiel besser und strukturierter aufbauen konnten und war uns auch in diesem Satz deutlich überlegen. Zudem mangelte es auch an guten Annahmen unserer Seite und wir konnten kaum Punkte erzielen. Wir verloren diesen Satz 25:6.

Der dritte Satz verlief ähnlich. Hauptsächlich auf Grund unserer schlechten Annahme konnten wir keinen Spielaufbau entwickeln und verloren diesen Satz 25:11.

Wir hoffen, dass das nächste Spiel erfolgreicher wird und wir punkten werden.

 

Es spielten: Seyda Eren, Ehlinaz Yildirim, Amy Bödecker, Neslihan Akcaalan, Selin Yazicioglu, Noemi Gayko, Janet Igbinomwhannia, Kiara Büskens

19.01.2019

BL11: erster Sieg

TC Gelsenkirchen 2 : ATV Haltern 2


3:1, 28:26, 25:23, 13:25, 25:17


Am 19.01.2019 spielten die Mädels des TCG 2 gegen den letzten Gegner der Hinrunde, ATC Haltern 2. 

Im ersten Satz überzeugten die Mädels mit guter Annahme und konstanten Angriffen, und holten den Sieg mit 28:26.

Auch im zweiten Satz hielten sie bis zum Ende durch und zeigten alles was in ihnen steckt. Sie entschieden auch diesen mit 25:23 für sich! 

Im dritten Satz, kamen sie zu Beginn nicht gut ins Spiel rein. Vielleicht lag es an dem zu frühen Siegesgedanken. Als sie wach wurden, war es schon zu spät, auch wenn sie noch viele Punkte sammeln konnten. Sie gaben diesen Satz mit 25:19 an den Gegner ATV Haltern ab.

Die Mädels des TCG wollten es nicht auf den 5. Satz ankommen lassen und sammelten sich sofort wieder! 

Sie machten das Spiel dingfest mit einer sehr guten Annahme und geschicktes ausspielen des Gegners. Gutes Zuspiel war die Grundlage dafür! 

Mit 25:17 entschieden sie diesen Satz und somit auch dieses Spiel für sich!

Wir hoffen, dass die zukünftigen Spiele genauso gut laufen und es ab jetzt nur noch bergauf geht für die Mädels des TCG 2



01.12.2018

Bezirksliga:Niederlage gegen den Tabellenletzten

TCG : SCU Lüdinghausen (0:3, 15:25, 9:25, 13:25)

 

Am Samstag, den 01.12.2018, ging es für die Spielerinnen des TCG nach Haltern, um gegen den Tabellenletzten, SCU Lüdinghausen, zu spielen. Eine Chance, für den ersten Sieg der Saison.

Die Nervosität im ersten Satz führte zu Konzentrationsfehlern. Durch eine unruhige Annahme, verschlagenen Angaben und guten Angriffen der Gegner, ging der SCU Lüdinghausen in Führung. Gegen Ende des Satzes stieg die Leistung der Spielerinnen des TCG und es kam zu mehreren Ballwechsel. Trotz des Leistungsanstiegs während des Satzes, ging der erste Satz mit 25:15 an den SCU Lüdinghausen.

Am Anfang des zweiten Satzes verbesserte sich der Spielfluss und die Mädels des TCG versuchten alles, um die Punkte für sich zu entscheiden. Es war ein Kopf an Kopf rennen mit dem Gegner. Die Spielerinnen bewegten sich viel, hatten gute Annahmen und Angriffe, jedoch unterbrach eine Angabenserie der gegnerischen Mannschaft den Spielfluss des TCG und entschied auch den zweiten Satz mit 25:9 für sich.

Letzter Satz und letzte Chance für den Platzerhalt in der Tabelle. Mit der Aufregung zusammen stieg der Kampfgeist der Mädels des TCG. Trotz eines guten Spielaufbaus konnten die Spielerinnen nicht überzeugen, um den Satz für sich zu entscheiden, sodass auch dieser Satz mit 25:13 an den SCU Lüdinghausen ging.

 

Trainerin Julia Probst lobt die Mädels für den Kampfgeist, den sie erbracht haben. Nach einer zweiwöchigen Pause, spielt der TCG das letzte Spiel der Hinrunde gegen GV Waltrop und erhofft sich einen motivierenden ersten Sieg.

 

24.11.2018

Bezirksliga mit weiterer Niederlage

TCG 2 : TV Gladbeck 3

0:3 (12:25,13:25,21:25)

 

Am 24.11.2018 machten sich die Spielerinnen des TCGs bereit für das Spiel gegen den TV Gladbeck III.

Im ersten Satz waren die Mädels relativ schüchtern auf dem Feld und spielten sehr passiv. Durch Annahmefehler und unkonzentrierte Leistungen im Bereich der Angabe ließen sie die Gegnerinnen mit 25:12 gewinnen.

Im zweiten Satz schien es so als ob die Spielerinnen immer noch nicht im Spielgeschehen angekommen waren. Konzentrationsfehler und nicht ausreichende Kommunikation führten dazu, dass kein vernünftiger Spielaufbau stattfinden konnte.  Somit ging der Satz mit 13:25 wieder an Gladbeck.

Im dritten Satz schließlich rissen sich die Mädels zusammen, haben durch schöne Ballwechsel und gezielte Angriffe gut mitgehalten. Mit 21:25 am Ende, reichte es leider nicht für den Sieg des Satzes und volle drei Punkte gingen aufs Konto der Gladbeckerinnen.

03.11.2018

TC Gelsenkirchen 2 : TV Gladbeck 4

Niederlage auch im dritten Saisonspiel

12:25, 14:25, 25:15, 17.25

Am Samstag, den 03.11.2018, spielten wir unser drittes Spiel der Saison in Datteln.  


Im ersten Satz konnte die Mannschaft nicht mit ihrer Leistung überzeugen. Fehler in der Annahme, wenig Bewegung und kein kontinuierlicher Spielverlauf haben die Spielerinnen des TCG aus dem Konzept gebracht und haben schließlich dazu geführt, dass der erste Satz mit 25 : 12  an die gegnerische Mannschaft ging.  

Auch der zweite Satz kann mit dem ersten Satz verglichen werden. Es waren erneut die gleichen Fehler die von den Spielerinnen gemacht wurden. Die Bewegung auf dem Spielfeld wurde nicht verbessert. Mehrere Eigenfehler, unter anderem die schlechte Annahme, machten es für die Gegner erneut einfach Punkte zu erzielen. Auch dieser Satz wurde verloren und ging mit 25 : 14 an die gegnerische Mannschaft.

Der dritte Satz wurde mit mehr Motivation begonnen. Von Anfang an wurde das gezeigt, was die Spielerinnen sonst auch beim Training leisten. Die Annahme war im Vergleich zu den ersten beiden Sätzen viel besser und Eigenfehler wurden vermieden. Die Spielerinnen haben gekämpft und immer wieder aufgeholt, bis dann schließlich eine Aufschlagserie zum Satzgewinn geführt hat. Den Satz hat die Mannschaft mit 25 : 15 für sich entschieden.

Im vierten Satz hat die Mannschaft sehr gut begonnen. Sie lag in Führung, bis jedoch Aufschläge der gegnerischen Mannschaft die Spielerinnen  erneut aus dem Konzept gebracht haben. Es wurden wieder dieselben Fehler, wie auch in den ersten beiden Sätzen, gezeigt und der im dritten Satz erkennbare Kampfgeist war nicht mehr vorhanden, um auch diesen Satz zu gewinnen. Somit ging auch dieser Satz wieder an die gegnerische Mannschaft mit 25 : 17 .

Die Mannschaft lässt sich jedoch nicht unterkriegen und versucht in den nächsten Spielen von Beginn an eine konstante Leistung zu erbringen.


 Es spielten: Neslihan Akcaalan, Kiara Büskens, Amy Bödecker, Janet Marie Igbinomwanhia, Ehlinaz Yildirim, Selin Yazicioglu, Noemi Gayko, Seyda Eren und Cristina Vasquez Viedma.


 Trainerin : Julia Probst


 


06.10.2018

Auch im zweiten Spiel erfolglos

TCG : VC Reken

0:3

11:25, 9:25, 22.25

 

Am Samstag, den 06. September 2018 ging es am zweiten Spieltag nach Reken.

 

Im ersten Satz konnte die Mannschaft nicht ihre Leistungen zeigen. Schlechte Annahme und kein konstanter Spielverlauf führten dazu, dass der Satz mit 25:11 verloren ging. 

Auch im zweiten Satz zeigten sich ähnliche Fehler. Die Bewegung auf dem Spielfeld konnte nicht verbessert werden, viele unnötige Eigenfehler machten es für die Gegner einfach Punkte zu erzielen. So wurde auch dieser Satz mit 25:9 verloren.

 Im letzten Satz verbesserte sich die Mannschaft. Eine stabilere Annahme sowie bessere Angriffe zeigten sich. Dennoch war der nun deutlich erkennbare Kampfgeist nicht mehr ausreichend, um die entscheidenden Punkte zu machen. Den letzten Satz gab die Mannschaft mit 25:22 an die Gegner ab. 

 

Die Mannschaft hofft, im nächsten Spiel von Beginn an eine konstantere Leistung erbringen zu können.

 

Es spielten: Neslihan Akcaalan, Kiara Büskens, Amy Bödecker, Janet Igbinomwanhia, Ehlinaz Yildirim, Selin Yazicioglu, Noemi Gayko

Trainer: Julia Probst

30.09.2018

TC Gelsenkirchen 2: Niederlage im ersten Saisonspiel

Am Samstag, den 29.09.2018 spielten wir unser erstes Spiel in der Bezirksliga.

 

Zu Beginn merkte man uns noch die Nervosität an. Fehler in der Annahme ermöglichten unserem Gegner aus Lippramsdorf  leichte Punkte zu erspielen. Auch in den zwei Auszeiten konnten wir keine Basis schaffen, um den Satz zu drehen. So endete dieser Satz mit 25:11.

 

Im zweiten Satz steigerten wir uns und kamen zu einigen guten Angriffsaktionen. Jedoch setzten sich die Routine und die Erfahrung des Gegners durch. Leider verloren wir auch diesen Satz.

 

Den dritten Satz konnten wir lange offen gestalten und die Führung wechselte hin und her. Der Satz ging knapp an unsere Gäste und somit mussten wir uns 3:0 geschlagen geben.

 

Schon im ersten Spiel dieser Saison mussten wir erfahren, dass der Wind in der Bezirksliga rauer ist. Um in dieser Liga zu punkten, muss jede Einzige von uns an ihr Leistungslimit kommen.

Trainerin Julia Probst zeigte sich jedoch zufrieden mit unserem Saisonstart und lobte die Leistungssteigerung, welche während der Sätze zu beobachten war.

Mit neuen Erfahrungen und großer Freude gehen wir in die neuen Spiele. So wartet im nächsten Meisterschaftsspiel am kommenden Samstag mit SG Reken/Gladbeck  eine neue, reizvolle Aufgabe auf unser junges Team.

 

Es spielten: Janet Igbinomwhannia, Amy Bödecker, Seyda Eren, Ehlinaz Yildirim, Selin Yazicioglu, Neslihan Akcaalan, Noemi Gayko und Kiara Büskens

Partner/Sponsoren

TCG 1874 im Netz